Tags: Coronavirus

Für Angehörige besonders nützlich

Betreuende Angehörige tragen eine grosse Verantwortung. Diese ist seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie noch grösser geworden: Niemand will seine Liebsten mit einer noch nicht entdeckten Ansteckung zusätzlich gefährden. Sich selber zu testen wäre eine Möglichkeit, diese Gefahr zu reduzieren.

Doch wie lange ist so ein Ergebnis gültig? Man kann sich auch nicht jeden Tag testen lassen. Mit der neuen SwissCovid-App steht zum ersten Mal ein technisches Hilfsmittel zur Verfügung, das betreuenden Angehörigen in dieser Situation sehr konkret weiterhilft.

Die App erfasst die eigenen alltäglichen Kontakte sowie die Kontakte dieser Kontakte laufend. Wird darunter eine Person positiv getestet, erhalten alle Personen einer möglichen Ansteckungskette früh eine Warnung.

Das ist besonders nützlich für betreuende Angehörige. Allen, die auf diese Weise alarmiert wurden, steht es frei, sich dann testen zu lassen.

Der direkte Kontakt zu den betreuungsbedürftigen Angehörigen kann sofort, also noch bevor Testresultate vorliegen, vermieden werden - vielleicht schon Tage vor dem Auftreten von ersten Symptomen.

Zur SwissCovid App vom BAG

    Was denken Sie über diesen Beitrag?

    Kommentieren Sie unten: