Tags: Politik

«Status des/der betreuenden Angehörigen»

Die Interessengemeinschaft Angehörigenbetreuung (IGAB) verabschiedet an ihrer Generalversammlung vom 1. Juni 2021 eine Resolution, in der der Bundesrat aufgefordert wird, die Leistungen der betreuenden Angehörigen auf Bundesebene anzuerkennen.

Konkret soll der Bundesrat die nötigen Schritte veranlassen, die zur Definition eines Status für betreuenden Angehörige führen. Dieser Status soll betreuenden Angehörigen spezifische Rechte verleihen, ihnen landesweit den Zugang zu neu für sie geschaffenen Sozialleistungen und zu genügend Entlastungsangeboten ermöglichen. Ziel ist es, das Engagement von betreuenden Angehörigen aufrechtzuerhalten, indem ihre Gesundheit und ihre Zukunftsaussichten gewahrt werden.
 

Pro Aidants ist Mitglied der IGAB und unterstützt diese Resolution sowie die damit verbundenen Ziele. Sie decken sich vollumfänglich mit dem ersten Schritt der Carer-Strategie für die Schweiz (siehe letzter Jahresbericht von Pro Aidants). Der erste Schritt lautet: Carer definieren und wertschätzen.  

    Was denken Sie über diesen Beitrag?

    Kommentieren Sie unten: